• Pruefstand fuer Ventile

    Bei Druckbegrenzungsventilen muss häufig die genaue Einstellung des Ventils überprüft und dokumentiert werden. Viele dieser Ventile sind als Sicherheits-Einrichtungen im Einsatz.
    Der hier gezeigte Prüfstand für Druckbegrenzungs-Ventile erfüllt genau diesen Zweck. Er verwaltet die vom Anwender eingesetzten Typen in sog. Rezepturen. Dadurch kann ein bestimmter Ventil-Typ immer wieder mit den gleichen Parametern geprüft werden.

    Die Prüfungen werden in Datensätzen auf einer SD-Card abgelegt und können über USB-Speicher auf einen Server des Unternehmens zur Dokumentation der Prüftätigkeit übertragen werden.

    Wahlweise ist auch ein Ausdruck der jeweiligen Prüfergebnisse auf Papier oder als PDF-Datei möglich.

     

    Die Hauptpunkte im Überblick:

    • Nachvollziehbarkeit der Prüftätigkeit
    • Vergleichbarkeit der Prüfungen, auch nach langer Zeit
    • Übersichtliche Dokumentation der Ergebnisse
    • Ausdruck, Erstellung von PDF-Dokument möglich
    • Speicherung der Prüfungen
    Ventilprufstand
  • Ausdrehvorrichtung

    Qualität ist auch in der Stahlerzeugung das erklärte Ziel moderner Produktion.
    Die hier vorgestellte Richtanlage für Stahlträger optimiert die Produkte nach dem Walzen und sorgt somit für einen spürbar höheren Ausstoß der Produktions-Anlage.
    Die Vorgänge beim Walzen von Stahlträgern führen oftmals zu Formveränderungen bei den Produkten. Insbesondere führen Spannungen im Material zu Verzug der Träger, wodurch diese den Qualitätsanforderungen nurmehr bedingt genügen.
    Die Richtanlage, welche wir in einem Luxemburger Stahlwerk in Betrieb gesetzt haben,  führt die Träger durch eine drehbare Formaufnahme und erlaubt es, die Enden der Stahlträger in beiden Richtungen auszudrehen, bis der gesamte Träger kaum mehr Verzug aufweist.

    Ein Magazin vor und hinter der Anlage, wo die gefertigten Träger aufgelegt und für die Optimierung vereinzelt werden, bindet die Richt-Anlage nahtlos in den Fertigungsprozess ein.

    Im Magazin hinter der Richtanlage werden die optimerten Träger gesammelt und für den Abtransport vorbereitet.

     

    Richtanlage
  • VTT-Kuppelsteuerung
    Hydraulik1

    Teneriffa hat wegen seiner günstigen und stabilen Wetterlage optimale Bedingungen für die Beobachtung von Himmelskörpern. Deshalb betreibt das Kiepenheuer-Institut sein Vakuum-Tunnel-Teleskop (VTT) in Gipfelhöhe des Teide, des höchsten Bergs der Insel.
    Das VTT dient der Erforschung der physikalischen Vorgänge auf und in der Sonne. Die Steuerung zum Öffnen und Schließen der Kuppel, sowie zum Ein- /Ausfahren der Teleskopsäule wurde von uns nach neuesten Erkenntnissen neu aufgebaut. Eine Hydraulikanlage sorgt dafür, dass sich die sechs Stahlelemente der Kuppel sanft und genau jeden beliebigen Öffnungswinkel einstellen lassen. Anschließend verfährt die Anlage die Hilfsspiegel automatisch und ruckfrei, so dass das Sonnenlicht optimal in den Vakuumtunnel eintritt. Die teilweise geöffnete Kuppelhälfte dient dann als Windschutz für die empfindliche Elektronik am Spiegel.
    Eine möglichst hohe Anlagenverfügbarkeit ist hier das wichtigste Ziel des Betreibers, denn bei einem aufziehenden Sturm muss die sensible Elektronik in kurzer Zeit in Sicherheit gebracht werden. Es ist also wichtig, nahezu immer in der Lage zu sein, die Teleskopsäule sicher einzufahren und die Kuppel schließen zu können.  Zu diesem Zweck übernimmt bei Netzausfall ein Notstromaggregat die Versorgung der Anlage. Sollte dieses nicht zur Verfügung stehen, schaltet die Anlage selbsttätig auf unterbrechungsfreie Stromversorgung USV um. Wenn auch diese nicht arbeitet, lässt sich ein mobiler Stromgenerator anschließen.
      Dieses Konzept wurde nicht nur beim Ausfall der Stromversorgung umgesetzt, sondern auch bei Ausfall der Steuerung. Diese wird ständig auf fehlerfreie Funktion hin überwacht. Eine redundante Not-Steuerung übernimmt bei Ausfall der Hauptsteuerung dann den Betrieb vollautomatisch.
      Für diese außerordentlich anspruchsvolle Aufgabenstellung bot ein Industrie-PC die ideale Plattform für die Automatisierung. Ein großzügiges graphisches Display gibt Aufschluss über den jeweiligen Zustand der Anlage.

    unser Partner für Hydraulik: Otto Zimmermann GmbH, Saarbrücken

     

  • Handhabung
    DSCF0003

    Bei Anlagen, welche unmittelbar mit der Produktion zusammen hängen, ist eine hohe Verfügbarkeit oft der wichtigste Aspekt.
    Die hier gezeigte Hydraulik-Anlage ist bei der Produktion von Flachstahl im Einsatz. Im Bereich der Konfektionierung und Verpackung erledigt sie verschiedene Funktionen wie Weitertransport, Zusammenführen, Bündeln.

    Die Verfügbarkeit der Hardware in dieser Anlage konnte durch Einbau redundanter Aggregate sicher gestellt werden. So sind z.B. alle Filter doppelt vorhanden, so dass bei Verschmutzung direkt mit einem Handgriff auf ein sauberes Filter umgeschaltet werden kann, während das verschmutzte Filter getauscht oder gereinigt wird.

    Auch die Pumpenleistung wurde so abgestimmt, dass die Anlage ausreichende Reserven bei Ausfall einer Pumpe bietet.

    Die Anlage erkennt Fehler in bestimmten Anlagenteilen und schaltet automatisch auf verfügbare Anlagenteile um (z.B. Umwälzpumpen).

    Auf der elektrischen Seite wurde auf eine höchstmögliche Selbstdiagnose der Anlage abgezielt. Alle möglichen Störungen werden selbsttätig in Störkategorien eingeteilt und in Klartext angezeigt. Darüber hinaus werden dem Bedienpersonal Hinweise zur Fehlerbehebung gegeben.

     

    Die Hauptpunkte im Überblick:

    • Hohe Verfügbarkeit.
    • Weitgehende Selbstdiagnose.
    • Übersichtliche Bedienung

     

     

HKS-43-Schatten-Slogan